was ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist eine Synthese aus westlichem und östlichem Gedankengut, bei der eine ganzheitliche Betrachtung des Menschen im Vordergrund steht.

 

Bei einer Balance (Sitzung)werden energetische Ungleichgewichte ausgeglichen, Energieblockaden aufgelöst, um Stress abzubauen und das Wohlbefinden zu steigern. Ziel ist es, auf sein Potential dauerhaft besser zugreifen zu können.

 

Die Angewandte Kinesiologie wurde in den 1960er Jahren von G. Goodheart, einem Chiropraktiker, entwickelt. Er fand heraus, dass unsere Muskeln ein Feedback bei energetischen Ungleichgewichten geben und entwickelte Methoden, diese aufzuspüren und aufzulösen. Seine Erkenntnisse wurden seitdem weiter entwickelt und gelehrt. Daraus entwickelten sich viele verschiedene Richtungen, unter anderem LEAP.